Grosse Auswahl an Praxissoftware-Anbietern

Sind Sie auf der Suche nach einem Praxisinformationssystem, welches Ihre Arbeitsprozesse erleichtert, beschleunigt und eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit sicherstellt? Die Wahl des richtigen PIS jedoch ist herausfordernd, denn die Möglichkeiten sind unterschiedlich und die Anzahl der Anbieter gross. Aufgrund ihrer grossen Vielfalt ist ein Vergleich sehr schwierig. Ein Anhaltspunkt kann der jährlich von FMH Services herausgegebene Katalog für medizinische Software bieten.

Derzeit existieren in der Schweiz über 20 Softwaresysteme, davon bietet etwa ein Drittel komplette Softwaresysteme an, die restlichen Anbieter befassen sich mit Teilprozessen einer Praxis und beschränken sich auf einzelne Module. Grundsätzlich gilt, dass viele PIS modular aufgebaut sind und Sie nur diejenigen wählen, die für Sie von Nutzen sind. Die gängigsten Elemente und Module sind: Patientenmanagement, Leistungsabrechnung, Elektronische Krankengeschichte, Labor,  Diagnostik und Medikamente.

Folgend eine Auswahl der wichtigsten Praxisinformationssysteme (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Achilles, Axenita (Axonlab AG)
  • AESKULAP (Kern Concept AG)
  • amétiq siMed (amétiq ag)
  • curaMED (Swisscom Health AG)
  • E-General, E-Meds, E-Peds, E-Special, E-Derma, E-Gyn, E-Psy, E-Rheuma, MedBill, E-Ortho (E-Medicus AG)
  • E-PAT (VITABYTE AG)
  • Hexabit Luna (Hexabit GmbH)
  • MediWin CB, rockethealth (Ärztekasse Genossenschaft)
  • vitomed (Vitodata AG)
  • WinMed (TMR Triangle Micro Research AG)

 

Definieren Sie Ihre Bedürfnisse

Wenn Sie Ihre Erwartungen an die Software nicht präzise definieren, werden Sie bei der Präsentation eines Programms nicht feststellen können, was die Software bietet und welche von Ihnen gewünschten Funktionen fehlen. Definieren Sie daher welche Funktionen und Kriterien ein PIS für Sie und Ihr Team erfüllen muss. So sind sie optimal vorbereitet und können verschiedene Hersteller auswählen und für eine Produktpräsentation einladen. Laden Sie auch das gesamte Team zur Präsentation ein, schliesslich werden alle mit der neuen Software arbeiten.

Ziel ist es, dass Sie sich so gut wie irgend möglich in die echte Anwendung versetzen können. Im besten Fall können sie die Applikation einige Stunden oder sogar Tage als Demoversion selbstständig testen.

Kurz und knapp: Eine einfache Abrechnungs- und Adressverwaltungssoftware oder eine Komplettlösung mit angebundenem Labor, Krankengeschichte und elektronischer Bestellung?

Stellen Sie sich folgende Fragen:

u

Ist die Praxissoftware benutzerfreundlich?

u

Passt sie zu meinem Fachgebiet?

u

Ermöglicht sie es, die Daten wie gewünscht zu organisieren?

u

Kann sie elektronische Rezepte erstellen und dabei die Wechselwirkungen prüfen?

u

Erlaubt sie, Informationen mit anderen Partner:innen und mit den Patient:innen zu teilen?

u

Bietet sie eine Abrechnung über externe Stellen (Ärztekasse, Medidata)?

u

Bietet sie ein System für die Kommunikation zwischen den verschiedenen Praxismitgliedern?

u

Besteht die Möglichkeit einer Fernabfrage und integriert das Programm Mobilgeräte?

u

Ermöglicht sie es, Daten aus anderen Informationsquellen einzubinden (und nicht nur zu speichern)?

vitomed von Vitodata

Komfortable und individuelle Lösung mit umfangreichen Funktionsangebot für das Praxismangement und Patientenmanagment.

WinMed

Die zukunftorientierte Arztpraxissoftware. Egal ob Einzelpraxis oder Ambulatorium, WinMed unterstützt die Praxisabläufe optimal.

E-Medicus

Cloud-Software für Einzel- und Gruppenpraxen. Auf die Bedürfnisse der jeweiligen Fachrichtungen zugeschnitten.

Hexabit Luna

Benutzerfreundliche Software-Komplettlösung für alle Ophthalmologen. Einfach effizient arbeiten.

Wünschen Sie mehr Informationen zum Thema Praxiseröffnung und Praxisverwaltung?